AutoScout24 Trucks-Konjunkturbarometer

AutoScout24 Trucks-Konjunkturbarometer Der AutoScout24 Trucks-Konjunkturbarometer stellt die aktuelle Stimmung der deutschen Nutzfahrzeughändler dar. Dabei zeigt sich, dass mehr als jeder zweite Nutzfahrzeughändler über die aktuelle Auftragslage in Service und Verkauf erfreut ist (NFZ Teilindex Present). So gaben insgesamt 52 Prozent der Befragten an, zufrieden zu sein. Dabei gibt es bei der Einschätzung der Auftragslage kaum Unterschiede zwischen freien Händlern und Markenanbietern. Allerdings geht es großen Händlern im Vergleich zu kleineren Anbietern etwas besser: 61 Prozent der großen Häuser sind demnach mit ihrer Auftragslage zufrieden oder gar sehr zufrieden. Bei den kleinen Händlern hingegen beträgt dieser Anteil lediglich 57 Prozent. Ebenfalls positiv blicken die meisten Händler auf die vergangenen 6 Monate zurück (NFZ-Teilindex Past). Durchschnittlich fünf Prozent der Händler sind sehr zufrieden mit dem Absatz gebrauchter Nutzfahrzeuge im vergangenen halben Jahr, 44 Prozent zufrieden. Bei den freien Händlern liegt diese Quote bei vier Prozent beziehungsweise 42 Prozent. Gleiches Bild zeigt sich bei der Marge gebrauchter Nutzfahrzeuge, die von vielen Händlern als positiv eingeschätzt wird. Allerdings gibt es hier deutliche Unterschiede zwischen Markenhändlern und Freien. Während bei Markenhändlern 39 Prozent mit der Marge der vergangenen 6 Monate zufrieden sind, trifft dies bei den freien Händlern nur auf rund ein Drittel (35 Prozent) zu. Was die Zukunft angeht, so geht die Mehrheit der Händler von einem konstantem oder gar steigendem Absatz in den kommenden sechs Monaten aus. So erwarten 48 Prozent der Befragten keine Veränderungen, während 21 Prozent sich eine Steigerung vorstellen können. Grundlage des AutoScout24 Trucks-Konjunkturbarometer war eine Befragung von 300 Nutzfahrzeug-Händlern, die zumindest LKW oder Transporter verkaufen. Hier gelangen Sie zur Autoscout24 Studie: Autoscout24 Trucks-Konjunkturbarometer Studie Weitere interessante Themen aus dem Truckbereich finden Sie hier.