AGCO-Massey Ferguson

Im Jahr 1993 kommt Massey Ferguson zum AGCO-Konzern

Entdecken Sie unser Angebot an AGCO-Massey Ferguson

Als im Jahr 1990 ausgehend von der Traditionsmarke Deutz-Fahr ein neuer Großkonzern für Landmaschinen und Nutzfahrzeuge entstand, kamen in den darauf folgenden Jahren Schlag auf Schlag mehrere Marken unter dem Dach des neuen Unternehmens AGCO zusammen.Die US-Firma formte durch Zukäufe ein Unternehmen, in dem außer landwirtschaftlichen Kleingeräten vor allem Traktoren, Mähdrescher, Ballenpressen und Rasenmäher hergestellt wurden. Neben den deutschen Traditionsmarken Deutz-Fahr und Fendt holte die neue AGCO im Jahr 1993 das kanadische Unternehmen Massey Ferguson mit in den neuen Verbund. Als einer der Marktführer für Traktoren der unterschiedlichsten Leistungsklassen wurde Agco-Massey Ferguson als globaler Produzent gestärkt, der neben Schleppern und Frontladern auch Mähdrescher oder Erntegeräte und Maschinen zur Landschaftspflege wie etwa Rasenmäher baute.

Traktoren von Agco-Massey Ferguson für die Profi-Landschaftspflege

Als Einstiegsmodell in der Klasse von zehn bis 35 PS bot Agco-Massey Ferguson Kompakt-Schlepper der Reihe MF 1500 an. Die in offener Bauweise realisierten Traktoren waren in Kombination mit einem Mähwerk in erster Linie für die professionelle Landschaftspflege und als Kommunalschlepper konzipiert. Ebenso für die Profi-Grünpflege gedacht waren die Traktoren der Baureihe MF 6400, die Agco-Massey Ferguson> mit einer Panoramakabine ausstattete, um die Übersichtlichkeit beim Arbeitseinsatz zu verbessern. Ihnen an die Seite gestellt wurden die stärker motorisierten Agco-Massey Ferguson MF 7400,die zusätzlich über ein Fronthubwerk verfügten.

Traktoren und Frontlader von Agco-Massey Ferguson für den Agrarbereich

Für den Einsatz in der Landwirtschaft bot Agco-Massey Ferguson mit den Baureihen MF 3600 und MF 4400 in den PS-Klassen von knapp 70 PS bis 101 PS Schlepper als Allrounder an. Ergänzt wurde das Programm von Traktoren in diesem Bereich durch die Modellreihen MF 5400 und MF 6400, in denen Agco-Massey Ferguson Motoren mit bis zu 230 PS Leistung verbaute. Spitzenmodelle waren die Agco-Massey Ferguson der Serien MF 7400 und MF 8600, die als Traktoren für alle Arten von Arbeitseinsätzen genutzt wurden und dafür bis zu 370 PS mobilisieren konnten. Komplettiert wurde das Programm von Agco-Massey Ferguson durch Frontlader-Traktoren aus der MF 900 Baureihe, die Hubhöhen bis 4,25 Metern erreichten. Noch weiter hinauf reichten die Agco-Massey Ferguson Teleskoplader der Serie MF 8900 Xtra, die für Hubhöhen zwischen 5,56 Metern und 10,20 Metern ausgelegt waren.

Rasentraktoren, Aufsitzmäher und Rasenmäher von Agco-Massey Ferguson

Für die professionelle und private Landschaftspflege hatte Agco-Massey Ferguson Rasentraktoren im Programm, die in der Baureihe MF 21 und MF 31 auch mit Allradantrieb gefertigt wurden und Arbeitsbreiten bis knapp über 1,20 Meter erreichten. Wie die großen Schlepper ließen sich die kompakten Traktoren von Agco-Massey Ferguson auch mit Anbaugeräten ausstatten,so dass sie nicht nur als Rasentraktoren genutzt werden konnten. Ergänzt wurde das Programm durch Aufsitzmäher mit Mähwerken, die in einem Bereich zwischen 92 Zentimetern und 1,22 Metern arbeiteten. Die größte Schnittbreite wiesen die Agco-Massey Ferguson Zero-Turn Aufsitzmäher der Serie MF 50 mit 1,27 Metern auf. Darüber hinaus bot Agco-Massey Ferguson auch handgeführte Benzin-Rasenrasenmäher an.

Mähdrescher und Ballenpressen von Agco-Massey Ferguson

Für die Getreideernte bot Agco-Massey Ferguson mehrere Baureihen von Mähdreschern an. Als Basismodell fungierte der MF Activa, der mit Tankvolumen von 5200 Litern bis 8800 Litern auf kleinen und mittelgroßen Anbauflächen zum Einsatz kam. Für größere Flächen konstruierte Agco-Massey Ferguson Mähdrescher der Baureihen MF Beta, MF Centora und MF Fortia, die bis zu knapp 460 PS leisteten und mit Tankvolumen bis über 12.000 Litern für landwirtschaftliche Großbetriebe ausgelegt waren. Hergestellt wurden im Bereich Erntetechnik überdies Ballenpressen, die für die Bearbeitung von Rund- und Quaderballen angeboten wurden.